Arbeitsunfähigkeits-bescheinigung…

macht kleine Fortschritte

Die Umsetzung des Ziels, Krankschreibungen elektronisch zu erstellen und zu versenden, die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für die gesetzlich Versicherten, geht – wenn auch langsam – voran.

2021 Jahr startete der erste Schritt, die digitale Übermittlung an die Krankenkassen. Seit dem 1. Oktober 2021 sind die Arztpraxen verpflichtet, die elektronische Krankschreibung an die Krankenkassen zu übermitteln.

Ab dem 1. Juli 2022 sollen dann die Krankenkassen die Daten dann auch an den Arbeitgeber weiterleiten.